Großer Erfolg für die „neuen“ Reinsberger Nächte

Auf ein gelungenes Wochenende kann der Musikverein Reinsberg zurückblicken. Für das allseits bekannte Fest, die Reinsberger Nächte, wagte man auf der Burgarena einen Neustart und wurde mit zahlreichen Besuchern belohnt.

 

Am Samstag begann der Abend mit einem Dämmerschoppen des Blasorchester Gresten. Unter der Leitung von Kapellmeister Thomas Karner-Vogel wurde dem Publikum eingeheizt und dann auf die Gruppe „Bagoadnblech“ eingestimmt.

 

Diese 12 jungen Musikanten aus Ferschnitz fühlten sich auf der Bühne sichtlich wohl und durften danach an den Hauptact des Abends übergeben: Brassaranka.

 

Die Europameister der böhmisch-mährischen Blasmusik 2018 waren dem Reinsberger Publikum bereits vom Bezirksmusikfest im Vorjahr bekannt und brachten in gewohnter Manier bis in die frühen Morgenstunden ordentlich Stimmung auf die Burg.

 

Am Dirndlgwandsonntag ging es nach der heiligen Messe zünftig mit einem Frühschoppen der Trachtenmusikkapelle Wals aus Salzburg weiter. Den würdigen Abschluss brachte die Gruppe „spielbeReith“ aus St. Georgen/ Reith.

 

Dank der musikalischen Darbietungen der Spitzenklasse und auch dank des spätsommerlichen Wetters waren beide Tage hervorragend besucht und der Musikverein kann mit der Neuauflage der Reinsberger Nächte höchst zufrieden sein.

 

Viele tolle Stimmungs-Fotos hier zum ansehen!



X